Die Buchschachtel

Guten Morgen Bücherfreunde! (:

Bestimmt kennt ihr sie aus einigen Orten oder habt selbst schon welche in eurer Stadt! Öffentliche Bücherregale. Ich habe einmal überlegt, einen Post darüber zu schreiben, aber bisher bin ich nicht dazu gekommen, die Regale aus meiner Stadt gescheit zu fotografieren! Ich werde das aber auf jeden Fall nachholen und dann können wir über öffentliche Bücherregale reden.
     Aber heute habe ich etwas anderes für euch. Die Buchschachtel. Kennt ihr sowas schon? Vielleicht unter diesem Namen? Oder nicht? Noch nie gehört? Na, dann erklär ich mal, was die Buchschachtel so kann.

Die Buchschachtel ist ein Gebäude, das Bücher sammelt. Diese Bücher kommen von allen möglichen Leuten; von jedem, der etwas herzugeben hat. Und dann kommen Leute und nehmen diese Bücher wieder mit. Und das kann jeder von euch machen! Jeder kann Bücher hinbringen und jeder kann Bücher mitnehmen. Die Idee dahinter ist simpel: Viel zu oft werden Bücher einfach auf die Mülldeponie gebracht und gehen dadurch verloren. Das ist unglaublich schade und mir schmerzt das Herz, wenn ich sowas sehe.
Dann haben sich ein paar Freiwillige, die genauso fühlen wie ich, sich zusammengetan und gesagt: Das wollen wir nicht! Retten wir diese Bücher! Und dann gab es die Buchschachtel, ein kleines Haus (mit ganz viel Platz) am Bahnhof, das 2x die Woche geöffnet ist.


Ich konnte es früher gar nicht glauben. Ein Ort, an dem man Bücher kostenlos bekommt, ohne etwas zu zahlen? Als Schüler ein absoluter Traum. Doch wie wird denn das ganze finanziert? Das Haus, der Strom, die Arbeiter? Wie gesagt sind die Arbeiter dort alle freiwillig und ehrenamtlich, was die Sache schon einfacher macht. Aber der Job ist bestimmt super! Ich meine, sie nehmen die Bücher an und sortieren sie! Da sind sie die 1., die sich die Bücher aussuchen können. (;
Der Rest wird durch Spenden eingenommen und ehrlich gesagt ist mir die Buchschachtel einiges Wert. Wenn man als Schüler oder Mindestverdiener auch nicht wirklich viel hat zum Geben, so kann man das doch bestimmt irgendwann nachholen, oder? Denn nur nehmen geht auch nicht. Für mich jedenfalls nicht. Und die Leute hinter dieser Tür bringen beachtliche Leistungen. Ich liebe die Buchschachtel und fühle mich da total wohl. Man kann die netten Damen (Herren habe ich dort noch nicht gesichtet) auch nach speziellen Büchern fragen und sie sind immer so super freundlich! Wie könnte man da nicht spenden?

Ich zeige euch ein paar Fotos von innen, obwohl das lange nicht das Ausmaß der ganzen Buchschachtel zeigt. denn ich habe nur die eine Ecke ganz links und die andere Ecke ganz rechts fotografiert. Dazwischen liegen noch zwei ganze Räume und ein Gang voller Regale. ♥
Das Bild hier links ist der Raum, in dem ihr alle Klassiker findet, die ihr jemals gesucht habt. Ob als Buch oder kleines Reclam-Heft; wer sucht, der findet! Shakespeare, Tolstoi, Goethe, Nietzsche, Hemingway... Es gibt einfach alles. Apropos Relcam. Ich habe auch ein Bild vom gesamten Stapel der kleinen Reclam-Wunder für euch. Erschreckt euch nicht, denn es sind sooooo viele! Und Lektürehilfen gibt es auch en masse.

Dann gibt es noch eine Abteilung für Kinder und Jugendbücher, Karl May hat auch ein eigenes Regal; dann gibt es noch eine Ecke für IT und Technik und für Fremdsprachige Bücher, Philosophie und Religion, Garten und Musik, DIY (mit allem, von Kochen über Fitness bis Stricken. Es gibt einfach alles), Schallplatten, Humor, Regionales, Krimis und Thriller, dann mal wieder nach Verlagen sortiert, dann mal die Autoren von A-Z und Schulbücher bzw. Lernbücher.... Es gibt sogar ein Regal "Mutter und Töchter". Wie ihr seht, es ist wahnsinnig viel und wahnsinnig groß und von jeder Ecke ein Foto zu schießen wäre wohl absolut unmöglich, weil der ganze Beitrag dann nur noch aus Bildern bestehen würde. :D
Und das wäre mir ein wenig zu langweilig.
Das Bild da unten jedenfalls ist die andere Ecke des Hauses und hier sind die Bücher nach Verlagen sortiert. Heyne, Goldmann, Fischer, Knaur, hab ich was vergessen?


Lange Zeit wusste ich gar nicht, dass es sowas überhaupt gibt, weshalb ich das mit euch teilen möchte. Vielleicht wisst ihr gar nicht, dass es eine Buchschachtel auch in eurer Nähe gibt? Ich habe sie zufällig im Internet gefunden, als ich nach dem örtlichen Recyclinghof gesucht habe. Das heißt, vielleicht solltet ihr einfach in eurer Nähe schauen, bei der Stadt nachfragen oder das Internet durchforsten. Wer weiß, was ihr noch gar nicht alles wisst von eurer coolen Stadt?
Auf jeden Fall müsst ihr mir dann berichten. Gibt es sowas bei euch? Oder in eurer Nähe? Habt ihr schonmal von sowas gehört? Wie findet ihr dieses Konzept? Was wäre euch sowas wert? Seid ehrlich: Würdet ihr spenden? (;

Wollt ihr noch sehen, was ich das letzte Mal erbeutet habe als ich der Buchschachtel einen Besuch abgestattet habe? Ja? Dann lest weiter, ansonsten danke fürs Lesen. Bis hoffentlich bald!





Meine Mitbringsel aus der Buchschachtel.

Am besten zeige ich euch einfach ein Bild von meinem gesamten Schatz und erkläre dann den Rest:

Eine riesige Ausbeute, nicht? Aber nicht erschrecken, das ist nicht alles für mich. Ich habe natürlich an meine lieben Freundinnen von #WeilBuch gedacht, einfach weil Buch halt. Das bedründet doch alles, oder? Meine ursprüngliche Motivation, dort vorbeizuschauen, war eigentlich der anstehende Geburtstag meiner Arbeitskollegin. Diese hat mir ihre Lieblingsbücher aufgeschrieben und ich wollte nach den Büchern suchen, um ihr ein kleines Geburtstagsgeschenk zu basteln. Zu basteln? Jap, ihr habt richtig gelesen. Ich habe ein paar Bücher zum Basteln mitgenommen. Wenn ihr sehen wollt, was ich so gebastelt habe, dann schreibt es mir einfach. (:

Also, fangen wir an: Das große Wilhelm Busch Album habe ich für mich selbst mitgenommen. Also eigentlich nicht für mich, aber für meine Schwester. Dieses Buch haben wir schon seit Ewigkeiten und natürlich habe ich es jetzt in meiner Sammlung. Da dieses Buch aber langsam total auseinanderfällt, einfach weil es alt ist, habe ich für meine Schwester dieses Exemplar mitgenommen, damit sie es ihren Kindern vorlesen kann oder was weiß ich was damit machen. Dann hat sie die schöne, neue Version und ich die alte, kaputte. (:
Dieses total dicke Buch ist ein Werk, das ich schon ewig auf meiner Want-To-Read (WTR) Liste habe, aber bisher einfach zu geizig war, so viel Geld für ein Buch auszugeben, für das ich sowieso keine Zeit habe momentan. Es handelt sich dabei übrigens um Krieg und Frieden von Tolstoi.
Das rosa Buch links auf dem Stapel habe ich für meine Chefin aka Freundin mitgenommen, da ich finde, es passt einfach perfekt zu ihr. :D

 Dieser Stapel Bücher ist für die liebe Sina bestimmt, die leider keinen Blog hat, sonst würde ich sie euch verlinken. Auf Instagram findet ihr sie unter _die.Buecherdiebin. Habe ich das richtig geschrieben? Ich hoffe es doch.
Auf dem Bild ist mir aber ein kleiner Fehler unterlaufen. Alles oder Nick wollte gar nicht Sina, sondern Lina, dazu aber später mehr. Ich sags euch, das war ein Stress! In 5 Minuten habe ich meinen Mädels 394840598 Bilder von 43445 Regalen geschickt, damit sie ihre Wunschbücher aufzeigen können. Und dann kammen die Titel alle runtergerattert und ich stand total hilflos in der Gegend rum und denke: Was? Oh Gott, wie soll ich die jetzt alle finden?! Dann mussten sie schnell alle nochmal die Farbe des Buches und den Verlag und alle Einzelheiten aufzeigen, die es gab. Und ich habe es geschafft! Ich habe zwar ein oder zwei Minuten überzogen, aber passt schon. :D Jedenfalls sind das die Bücher für die liebe Sina. Mit einer Ausnahme. Ich habe noch eins für sie, von dem sie nicht weiß. Als kleine Überraschung sozusagen. (;

Und nun zur süßen Lina. Linchen wollte Alles oder Nick haben, aber ich war zu faul, neue Bilder zu machen, also denkt es euch zu dem Bild einfach dazu. Ansonsten war sie ziemlich bescheiden und wollte nur diese drei kleinen Werke haben:
Es gab eine Sammlung von Cecelia Ahern Büchern, aber sie wollte nur das eine Buch haben. Ich hätte sie alle mitgenommen, wenn ich sie nicht schon hätte. ^^
Die anderen beiden Bücher sind von Kerstin Gier. Nicht das krasse Zeug, was man sonst so von ihr kennt (Silber, Edelsteintrilogie etc), sondern mal was ganz Gewöhnliches. Obwohl. Kann man das gewöhnlich nennen? Glaube ich nicht! Ich freue mich auch schon total auf die Rezis, die auf die Bücher folgen werden!

Und dann habe ich noch etwas für die bezaubernde Maike. Das tut mir so unendlich leid, weil es die Bücher, die sie haben wollte, einfach alle nicht gab. Aber genau das macht die Buchschachtel ja auch aus. Man geht nicht hin, um kostenlos irgendetwas abzustauben, was gerade total gehyped wird; man geht hin, um zu stöbern, zu entdecken und Dinge zu finden, die man sonst nie lesen würde. Aber für Maike tut es mir trotzdem so schrecklich Leid. Immerhin haben wir wenigstens eines der Bücher gefunden!

Für mich habe ich ein paar Bücher mit Handlung in Lörrach und Umgebung ergattert. Momentan stehe ich total auf solche Bücher und es ist so schwer, welche zu finden! Wie gut, dass unsere Buchschachtel eine Ecke für "Regional" eingerichtet hat. ♥

Manchmal bringe ich auch Bücher hin, da kommt es auch vor, dass ich die wieder zurückbringe, die ich sogar von dort habe. So ist der Kreislauf. Nicht geizig sein, sondern das ganze Spektakel aufrechterhalten. ♥

Ich liebe diese Möglichkeit einfach so sehr. Ach und als kleine Anmerkung: In den Büchern sind Stempel drin auf den ersten Seiten. Auf den Stempeln steht, dass dieses Buch jeweils aus der Buchschachtel ist und somit ein unverkäufliches Leseexemplar. Sehr clever, denn wenn ich nur schon daran denke, dass jemand die Bücher dort mitnehmen und verkaufen könnte, kriege ich die Krätze.
Na? Habe ich euch schon müde getextet? Oder habt ihr noch Kraft für Kommentare? Ich lese doch so gerne, was ihr von meinen Posts, Themen und allgemein der Sache haltet. Und ob ihr sowas auch schon lange kennt!

Kommentare:

  1. Reise zum Mittelpunkt der Erde klingt gut hehehehehe :D

    AntwortenLöschen
  2. Reise zum Mittelpunkt der Erde klingt gut hehehehehe :D

    AntwortenLöschen
  3. Liebste Sarah,
    Warum nur gibt es sowas nur in deiner Ecke Deutschlands? Das ist total unfair. Ich will auch sowas haben...
    Deine Miri
    P.s. da muss ich wohl bald mal zu dir :)

    AntwortenLöschen
  4. Liebste Sarah,
    Warum nur gibt es sowas nur in deiner Ecke Deutschlands? Das ist total unfair. Ich will auch sowas haben...
    Deine Miri
    P.s. da muss ich wohl bald mal zu dir :)

    AntwortenLöschen
  5. Oh wie toll! ...muss mal schauen ob es sowas in Wien auch gibt (hier bei mir sicher nicht, aber Wien ist ne Stadt also ja :D)
    Finde das ganze Konzept echt klasse!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen